Login RSS

In Athen und anderen größeren Städte des Landes mehren sich seit Anfang des Jahres Proteste. Am Donnerstag (22.2.) haben Imker aus mehreren Teilen Griechenlands vor dem Parlament in Athen eine Kundgebung durchgeführt. U. a. haben sie Rauch – wie er etwa durch die traditionellen Imkerpfeifen erzeugt wird –eingesetzt, um auf ihre schwierige Arbeit aufmerksam zu machen.

Freigegeben in Politik

Zu einer der größten Demonstration seit mehreren Jahren ist es am Dienstag (20.2.) in Athen gekommen. Nach Angaben der Organisatoren hatten sich mehr als 10.000 Landwirte aus dem ganzen Land vor dem Parlament zum Protest versammelt; die Polizei berichtet hingegen nur von etwa 6.500 Teilnehmern.

Freigegeben in Politik

Am Dienstag (20.2.) kommt es zu einer Großkundgebung der Landwirte in der griechischen Hauptstadt Athen. Nach 16 Uhr wollen sich die Bauern am zentralen Omonia-Platz treffen, ganz in der Nähe der Redaktion der Griechenland Zeitung, um von dort aus in Richtung Parlament zu marschieren.

Freigegeben in Politik

Premierminister Kyriakos Mitsotakis wird am Dienstag (13.2.) in seinem Amtssitz eine 15-köpfige Delegation der Landwirte empfangen. Anwesend sein werden u. a. auch die Minister für Agrarwirtschaft, Umwelt und Wirtschaft.

Freigegeben in Politik

Eine Verschärfung der Proteste sowie eine Großkundgebung mit Traktoren in der kommenden Woche in der Hauptstadt Athen: Diese Schritte beschlossen, die Landwirte am Dienstag (6.2.) während einer Beratung im mittelgriechischen Ort Nikäa. Daran haben sich Landwirte, Viehzüchter und Imker von 70 Genossenschaften beteiligt.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 3

 Warenkorb