Login RSS

Am heutigen 19. April, inmitten der orthodoxen Karwoche, fällt ein Gedenktag, der nichts mit Religion zu tun hat: Es ist der Tag des Philhellenismus und der internationalen Solidarität. Dabei ehrt man die Tausenden von Philhellenen, die mit Griechenland während der griechischen Revolution im Jahre 1821 für die Freiheit kämpften und auf den Schlachtfeldern ihr Leben ließen.

Freigegeben in Kultur
Montag, 18. April 2022 15:07

200 Jahre seit dem Massaker von Chios TT

Wir schreiben das Jahr 1822 – Griechenland befindet sich unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches. Überall im Land kommt es zu Aufständen gegen das Regime. Am 11. April, vor fast genau 200 Jahren, rückte dann eine Insel in den Fokus des griechischen Freiheitskampfes. Es handelt sich um Chios, eine zu dieser Zeit sehr wohlhabenden Insel. Bekannt und berühmt war sie für das Mastix – ein Harz, das für Lebensmittel, in der Kosmetik sowie im Handwerk genutzt wurde.

Freigegeben in Chronik

„Wie sehen die Griechen die griechische Revolution von 1821?“ Auf diese Frage wollte sich das Zentrum liberaler Studien (Kefim) eine Antwort verschaffen. Mit Hilfe des Meinungsforschungsinstituts Marc führt Kefim seit 2019 verschiedene Erhebungen zu diesem Thema durch.

Freigegeben in Politik

Zum 200. Jahrestag der griechischen Revolution von 1821 haben sich das Gründungsduo des Gesamt-Ateliers, Kyriaki Nasioula und Argyris Angeli, etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Freigegeben in Ausgehtipps

Am 18. Januar um 18.30 Uhr findet aus Anlass der 200 Jahre seit dem griechischen Aufstand gegen die Osmanen 1821 eine Zoom-Veranstaltung unter dem Titel „Schweizer Philhellenismus in den Jahren des Kampfes“ statt. Organisator ist die Vereinigung griechischer Akademiker der Schweiz.

Freigegeben in Ausgehtipps
Seite 1 von 12

 Warenkorb