Login RSS

Am Sonntag und Montag (30./31.5.) stattet der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu Griechenland einen offiziellen Besuch ab. Ein ursprünglich in Chania auf Kreta anberaumtes Treffen mit Premierminister Kyriakos Mitsotakis wurde abgesagt. Dafür führte Cavusoglu einen etwa fünfstündigen „privaten Ausflug“ in die nordgriechische Region Thrakien durch, wo er sich mit Vertretern der muslimischen Minderheit traf.

Freigegeben in Politik

Eine digitale Begegnung mit 17 Schülerinnen und Schülern einer Schule für die muslimische Minderheit in der nordgriechischen Region Xanthi und ihrer Lehrerin hatte Premierminister Kyriakos Mitsotakis am Dienstag (18.5.). Es handelt sich um die Grundschule von Pachni der Gemeinde Myki in Thrakien. Besucht wird diese Bildungseinrichtung überwiegend von Kindern der muslimischen Minderheit: Es handelt sich um Pomaken, Roma und türkischsprachige Einwohner.

Freigegeben in Politik

Drei Parlamentarier der faschistischen Partei Chryssi Avgi (Ch. A.) werden eine Kürzung ihrer monatlichen Diäten von 25 Prozent hinnehmen müssen. Dazu zählt auch Parteichef Nikos Michaloliakos. Das hat die Parlamentsvollversammlung beschlossen. Vorgeworfen wird ihnen „antiparlamentarisches Verhalten“. Vorangegangen war ein verbaler Angriff der Delegierten der Ch. A. Ilias Kassidiaris und Panagiotis Iliopoulos gegen ihren Kollegen aus Thrakien Moustafa Moustafa, der der dort lebenden muslimischen Minderheit angehört.

Freigegeben in Politik

Der offizielle Besuch von Erdogan in Athen am Donnerstag und die Treffen mit der politischen Spitze Griechenlands wurden von den meisten griechischen Medien mit dem Adjektiv „historisch“ bewertet: Zum ersten Mal wurden alle bilateralen Meinungsverschiedenheiten offen auf dem Tisch gelegt.

Freigegeben in Politik

Der türkische Staatspräsident Erdogan führt am Donnerstag und Freitag in Griechenland einen offiziellen Besuch durch. Das Athener Zentrum ist aus Sicherheitsgründen weiträumig abgeriegelt. Unstimmigkeiten gab es während der Unterredungen mit seinem Amtskollegen Pavlopoulos, als der Vertrag von Lausanne aus dem Jahre 1923 zur Sprache kam.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 2

 Warenkorb