Login RSS

Zur Rede des Ministerpräsidenten Alexis Tsipras an das griechische Volk, die er auf der Insel Ithaka im Ionischen Meer gehalten hat, meldete sich als erste die Bewegung der Veränderung zu Wort. Pressesprecher Pavlos Christidis stellte fest, dass die Regierung auf unfaire Weise ein unnötiges Spar- und Reformprogramm (Memorandum) durchgesetzt habe. Dieses werde die griechische Bevölkerung „für viele Jahrzehnte“ bezahlen müssen, so Christidis.

Freigegeben in Politik
Montag, 20. August 2018 17:27

Palast des Odysseus auf Ithaka?

Der Name der griechischen Insel Ithaka im Ionischen Meer ist in Homers Epen auch der Name der Heimatinsel des Odysseus. Allerdings ist bis heute noch strittig, ob das homerische Ithaka der heutigen Insel entspricht. Das  glaubte beispielsweise der deutsche Archäologe Heinrich Schliemann, der 1876 mit seinen Ausgrabungen in Mykene begann und die sogenannte Goldmaske des Agamemnon fand.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 13. März 2018 12:48

Ausstellung: „Odysseys“

Die erfolgreiche Ausstellung „Odysseys“, die im Nationalen Archäologischen Museum Athen präsentiert wird und anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Hauses im Jahr 2016 eröffnet wurde, wird nun bis zum 24. März verlängert.

Freigegeben in Ausgehtipps

Die griechische Mythologie fasziniert seit 2000 Jahren. Wer kennt Sie nicht, die Geschichte von Odysseus oder die Suche nach dem magischen „Goldenen Vlies“. In einer zweiteiligen Dokumentation erfahren Sie mehr über die antiken Helden Odysseus und Jason.

Freigegeben in TV-Tipps

Die erste Sonderbriefmarkenserie der griechischen Post ist in diesem Jahr den 150 Jahren seit der Gründung des Archäologischen Nationalmuseums in Athen gewidmet. 1866 war der Grundstein für den klassizistischen Museumsbau nach Plänen des Deutschen Ludwig Lange in der Patission-Straße gelegt worden.

Freigegeben in Chronik

 Warenkorb