Login RSS

Der Omonia-Platz galt lange und zum Teil unberechtigterweise als „No-Go-Area“ in der griechischen Hauptstadt. In den letzten Jahren hat sich aber Vieles zum Besseren geändert, und dieser Trend hält ungebremst an. Ende März öffnete neben dem klassizistischen Saroglio Megaron nach jahrelangen Renovierungsarbeiten das Moxy Athens City Hotel.

Freigegeben in Tourismus

In den kommenden Monaten werden einige Hotelneueröffnungen im Zentrum von Athen erwartet, die Investitionssumme beläuft sich auf mehr als 100 Millionen Euro. Seit wenigen Tagen gehört das Moxy Athens City zum neuen Angebot am traditionsreichen Omonia-Platz. Das nagelneue Haus nahm am Dienstag (29.3.) in einem der größten Gebäude des Viertels, im Saroglio Megaron (Stadiou 65), seinen Betrieb auf. Dort befand sich lange Jahre das Friedensgericht bzw. Amtsgericht von Athen.

Freigegeben in Tourismus
Mittwoch, 16. März 2022 15:11

Razzia der Polizei im Athener Zentrum

„Die Polizeipräsenz wird im Athener Zentrum und den Gemeinden Attikas intensiviert.“ Das stellte am Dienstag (15.3.) Bürgerschutzminister Takis Theodorikakos fest. Anlass war eine Polizeiaktion rund um den zentralen Athener Omonia-Platz, an der sich etwa 200 Ordnungshüter beteiligten.

Freigegeben in Politik
Mittwoch, 06. Oktober 2021 11:59

Der „Läufer“ – vom Omonia zum Hilton

Auf dem großen Platz vor dem Athener Hilton-Hotel, der Πλατεία Μεγάλης του Γένους Σχολής, steht eine der bekanntesten Skulpturen, die das moderne Bild der griechischen Hauptstadt prägen. Acht Meter ragt der aus unzähligen Glasplatten gebildete Dromeas (Δρομέας, dt. „Läufer“) in die Höhe, erfüllt von ausgreifender Bewegung und hoher Geschwindigkeit.

Freigegeben in Chronik
Freitag, 26. Juni 2020 14:03

Auf Schienen zur Eintracht

Alle Bewohner und Gäste der griechischen Hauptstadt kommen irgendwann einmal an ihr vorbei: Der „Bahnstation“ Omonia. Sie ist jedoch nur die Nummer 2. Davor befand sie sich an der Ecke der Straßen Lykourgos und Athinas und war quasi ein offener Tunnel. Diese Station wurde vor 120 Jahren (17. Mai 1895) eröffnet, und sie bildete die Endstation der Bahnstrecke Piräus – der ersten in Griechenland.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 5

 Warenkorb