Login RSS

Griechenland Zeitung - Tourismus / Reportagen / Kreta

Wo einem Salbei, Diktamo und Oregano um die Nase wehen

  • Kreta

Auf der größten griechischen Insel gibt es neben Traumstränden, malerischen venezianischen Hafenstädten und vielen antiken Stätten ein Naturphänomen, das nur selten beworben wird: weitestgehend naturbelassene Schluchten. Der Mitarbeiter der Griechenland Zeitung Vassilis Psaltis erkundet diese bereits seit seiner Studentenzeit. Hier stellt er vier davon vor, die auch für Wander-Anfänger gut zu erschließen sind. Weiterlesen ...

Im Herbst und Winter erklingt abends die Lyra

  • Kreta

Schnee fällt in Iraklio selten. Als Kulisse ist er im Winter aber bei halbwegs klarer Sicht ins Stadtbild integriert. Dann krönt er die Gipfelregionen des Psiloritis und der Lassithischen Berge. Sitz man bei 20 Grad in der Mittagssonne am Hafen, ist das ein tolles Bild. Aber die Sonne scheint keineswegs ständig. Heftige Wolkenbrüche gehören ebenfalls zum Winter. Weil es dazu oft auch stürmt, hilft kein Schirm mehr. Man muss sich unter Plastikfolien flüchten, die jetzt in vielen Geschäften statt Badeschuhen angeboten werden. Weiterlesen ...

  • geschrieben von Redaktion

Stadt der Museen und recht lebendiger Töne

  • Kreta

Kretas Hauptstadt Iraklio ist auch in der kalten Jahreshälfte ein gutes Ziel für einen Kurzurlaub. Wenn es regnet und stürmt, findet man in vielen guten Museen Zuflucht – und wenn die Sonne scheint, sitzt man in Straßencafés oder spaziert am Meer entlang. Oder besucht Knossos, die alte minoische Metropole. Weiterlesen ...

Hingerissen von feinsandigen, weißen Stränden

  • Kreta

In einem schmalen, langgestreckten Doppeldorf im Osten der Südküste Kretas kann man wahrhaftig noch einen Badeurlaub fast wie in den 1980er Jahren verbringen. Makrygialos und Analipsi heißen die heute völlig zusammengewachsenen Küstenorte, die der übliche Massentourismus nahezu verschont. Heute besucht unser Autor Analipsi und die vorgelagerte Insel Koufonissi. Weiterlesen ...

Urlaub fast wie in alten Zeiten

  • Kreta

In einem schmalen, langgestreckten Doppeldorf im Osten der Südküste Kretas kann man wahrhaftig noch einen Badeurlaub fast wie in den 1980er Jahren verbringen. Makrygialos und Analipsi heißen die heute völlig zusammengewachsenen Küstenorte, die  der übliche Massentourismus nahezu verschont. Weiterlesen ...

Kreta, all inclusive – ein überraschend anderes Griechenland

  • Kreta

Kreta ist immer eine gute Wahl in Griechenland. Die Mischung aus schöner Landschaft, Stränden, authentischen Dörfern, Sehenswürdigkeiten, minoischen Ausgrabungen und guter touristischer Infrastruktur ist sehr attraktiv. Bei der Größe der Insel muss man immer mal wieder kommen, und das haben wir schon oft getan. Ist es nicht eine großartige Idee, mit den Enkeln hierher zu reisen? Wir wollten mit den Kindern nach Kreta, um sie mit dem Land vertraut zu machen, das wir so lieben. Man kann auch sagen, dass unsere heimliche Absicht war, sie mit dem „griechischen Virus“ zu infizieren. Weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb