Mittwoch, 13. Februar 2019 12:39

Ungleiche Schwestern: Ios und Kimolos

Ios gilt als Partyinsel der Jugend, ihre Chora als Kykladenjuwel. Laut antiken Textquellen wurde hier Homer begraben. Kimolos  hingegen darf als Aschenputtel unter den Kykladen gelten. Bergbau hat arg an der Insel genagt. Aber immerhin: Viele Häuser in Athen und Piräus wurden im 19. Jahrhundert  aus Steinen von hier erbaut, in der Antike war Kimolos berühmt für seine Kreide.

Freigegeben in Kykladen

Geprägt durch karges Gestein, weiße Häuschen im Kykladenstil, schöne, weitläufige Strände und extrem heiße Sommer – all dies hat dazu geführt, dass Ios vorwiegend von jungen Sommergästen frequentiert wird. Sechs Monate geht es laut zu. Die übrige Zeit des Jahres wandelt sich Ios zu einem erholsamen Rückzugsort. Dass die Insel aber auch mit eigenen kulinarischen Traditionen aufwarten kann, wissen die wenigsten Gäste. Davon wollen die Iiten, die Bewohner auf Ios, immer häufiger erzählen.

Freigegeben in Kykladen
Dienstag, 23. Januar 2018 11:04

Zikaden erheben ihren Gesang in der Stille

Auf der Insel Ios soll sich das Grab des Homers befinden. Dass dem tatsächlich so ist, davon ist Reiseleiter Chris Varonos fest überzeugt.

Freigegeben in Ostägäische Inseln

Die Partyinsel Ios kommt nicht aus der Mode. Außerdem ist sie die letzte Ruhestätte des großen epischen Dichters des Abendlandes. Hat es aber Homer überhaupt gegeben? Eine Spurensuche.

Freigegeben in Ostägäische Inseln

Das Passagierschiff Blue Star Patmos ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 1.30 Uhr vor dem Hafen der Kykladeninsel Ios auf Grund gelaufen. Der entstandene Wassereinbruch konnte unter Kontrolle gebracht werden. Die 205 Passagiere wurden aus vorbeugenden Gründen nach Ios evakuiert. Die Besatzung zählt 87 Männer und Frauen. An Bord befanden sich außerdem 21 Pkw und 12 Lkw.

Freigegeben in Tourismus