Donnerstag, 09. August 2018 15:08

Das graue Gestein des Holzes

Man sehe die Ölbäume im Talgrund von Asomatos! So großartige alte Stämme sah ich noch nie. Sie scheinen die Urväterahnen zu sein aller übrigen. Sogar in der Ebene von Krisa unterhalb Delphi, im heiligsten Ölwald der Welt, waren sie, glaube ich, nicht so gewaltig, und in den unendlichen Hainen von Lesbos waren es Söhne eines ganz anderen Geschlechts: geordnete Scharen, planvoll und sittsam gepflegt.

Freigegeben in Chronik
Auf einem 150 Meter hohen Felsplateu thront die Akropolis über Athen. Der Komplex ist eine der bekanntesten Stadtfestungen der Welt und Sinnbild des antiken Griechenlands. Eines der bedeutendsten Bauwerke der Akropolis ist der so genannte Parthenon, ein fast 2.500 Jahre alter Tempel. Errichtet zu Ehren der Göttin Athene. Die n-tv Dokumentation gräbt in der bewegten Vergangenheit der Akropolis, zeigt wie es den genialen Baumeistern der Antike gelang, eines der größten Monumente der Menschheit zu errichten. Dabei entdecken die Forscher verblüffende Details über die griechische Geschichte.
Freigegeben in TV-Tipps
Dienstag, 07. Oktober 2014 00:00

Athene

Pylos, ein mittelgroßes nettes Kleinstädtchen an der Navarino-Bucht auf der südlichen Peleponnes, ist mein Zuhause. Mein Herrchen hat mich im Alter von sechs Wochen auf der Straße aufgegabelt und verpasste mir den göttlichen Namen Athene. Ich bin ein reinrassiger griechischer Straßenhund mit blauen Augen, schwarzem Fell, weißen Pfoten und weißer Schwanzspitze. Bin gut gebaut, dezent zu schlank – was definitiv der momentan mangelnden Ernährung zuzuschreiben ist -, und ich kann gucken, sag ich euch. Ich begegnete einmal einem Deutschen Dackel, sein Blick war grandios – genauso gucke ich! Unweigerlich

Freigegeben in Leser-Geschichten