Kultur- und Ausgehtipps für ganz Griechenland

  • geschrieben von 
Ausstellung „Große Künstlerbücher“ATHEN. Bis Sonntag, dem 12. Januar stellt das Byzantinische Museum die Kollektion „Große Künstlerbücher“ vor, eine Sammlung des Kunstkritikers und Verlegers Stratis Eleftheriadis. Besser bekannt unter dem Alias „Tériade“ hat der auf Mytilini geborene Pariser zahlreiche Künstlerbücher berühmter Künstler der Moderne verlegt. Außerdem zählte er zu den einflussreichsten Kunstkritikern der 1930er Jahre.
930er Jahre. Die Ausstellung stellt nun diese Sammlung vor, die die Jahre 1943 bis 1975 beinhaltet. Ort: Byzantinisches und Christliches Museum, 22 Vass. Sofias. Infos: www.byzantinemuseum.gr.


Fotoausstellung „Das Foto als magisches Bild“
THESSALONIKI. Noch bis Freitag, dem 31. Januar kann man sich der Fotoausstellung „Das Foto als magisches Bild“ des berühmten amerikanischen Fotografen Arthur Tress erfreuen. Die Ausstellung umfasst seine Werke von 1956 bis 2006, und wird zum ersten Mal in Griechenland gezeigt. Der in New York geborene Tress gilt als Pionier der „gestellten“ Fotographie und benutzt die Nuancen der sozialen Satire und des Kommentars um sich gegen „Ungerechtigkeit des Staates“ zu wehren. Ort: Thessaloniki Museum der Fotographie, Apothiki A, Limani. Infos: www.photomuseum.gr. 
Nach oben