Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland

  • geschrieben von 
Musik: Nana Mouskouri in concert – Happy Birthday TourATHEN. In einer Rezeption der Poesie von Nikos Gatsos und der Musik von Stavros Xarchakos sowie Manos Chatzidakis war Nana Mouskouri dieses Jahr auf ihrer Geburtstagstour vom Alpha bis zum Omega der Welt unterwegs und kehrt nun nach nicht weniger als 37 Konzerten zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Glücklicherweise begeht der größte Stern am griechischen Musikhimmel sein 80. Jubiläumsjahr heute Abend um 21 Uhr mit einem festlichen musikalischen Event im Odeon des Herodes Atticus, wo er – mit uns – einen unvergesslichen Abend verleben möchte, nämlich: hier, wo alles begann, begleitet von vier Musikern und ihrer Tochter Lenou, die in die Fußstapfen Nanas treten will. Eintrittspreise: 50 € (Zone VIP), 40 € (Zone A), 35 € (Zone B), 25 und 15 € (Oberrang normal und für Studierende), 5 € (Arbeitslose, Menschen mit Behinderung)Ort: Odeon des Herodes Atticus, unterhalb der AkropolisInfos: www.
mit Behinderung)
Ort: Odeon des Herodes Atticus, unterhalb der Akropolis
Infos: www.greekfestival.gr


Theater: Manoles Karagatsis’ „Die große Chimäre”, inszeniert von Dimitris Tarlow (Poreia-Theater)
ATHEN.
Manoles Karagatsis’ „Die große Chimäre“, einer der berühmtesten und meistgeliebten Romane der griechischen Literatur, soll zum ersten Mal auf dem Athener GreekFestival vom Regisseur und Enkel des Schriftstellers, Dimitri Tarlow, für das Theater adaptiert werden. Indem dieses sich dafür in ein Wechselspiel mit dem Kunstfilm begibt, werden die zwischenmenschlichen Beziehungen in all ihrer Schwierigkeit anschaulich gemacht und gezeigt, wie ausgeprägte und mitunter auch wilde Leidenschaften und Liebeshandlungen zu fipsigen Schnappschüssen der schnöden Asphaltwirklichkeit und schließlich zu kleinen Bruchstücken eines einstmals großen Traums werden. Ein verlockender weiblicher Blick und heftiges männliches Verlangen bespielen sich dabei als Sinnbilder im Augen öffnenden Licht des Theaterkinos, das die ambivalente und oftmals klägliche Beziehung zwischen Osten und Westen einfängt und die unerfüllte Liebe zum erträumten Anderen beleuchtet. Zu sehen heute Abend ab 21 Uhr und an den folgenden Tagen bis einschließlich Donnerstag (17.07.) jeweils zur gleichen Zeit.

Eintrittspreise: 20 € (normal), 15 € (ermäßigt), 10 € (Studierende), 5 € (Arbeitslose, Menschen mit Behinderung)
Ort: Piräos 260, Gebäude H
Infos: www.greekfestival.gr


Tanz: „Tango In Red Major“ – Gustavo Russo
THESSALONIKI.
Gustavo Russo, ein Choreograf, Kreateur, Unangepasster, Pioniergeist und wandelnder Inspirationsquell der neuen Tanz-Generation beansprucht zusammen mit Samantha García den Tango als Instrument zur körperlichen, geistigen und seelischen Bewegungsvermittlung. In einer einzigartigen und unvergleichlichen Tango-Aufführung sollen einmal mehr die ewigen Stereotype ebendieses Tanzes fallen gelassen und durch ihn neue Wege gefunden werden. So ist „Tango In Red Major“ eine Show von heute mit dem Rhythmus von gestern und Ideen voller Farbe, Schönheit, Glamour und Eleganz von morgen – und lässt sich heute Abend von 20.30 bis 23 Uhr hautnah erleben.

Eintrittspreise: 15 bis 30 €
Ort: Moni Lazariston, Kolokotroni 21
Infos/Tickets: 2310 262912, tangoinredmajor.com, viva.gr/tickets/dance/gustavo-russo-tango-in-red-major

Nach oben