Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland

  • geschrieben von 
Ausstellung: HexagoneATHEN. In der Gruppenausstellung namens „Hexagone" präsentieren junge Künstler aus Frankreich neue Werke, die sie mit unterschiedlichen Verfahren und Materialien sowie einem speziellen Verständnis von künstlerischer Arbeit entworfen haben. Die Werke befassen sich sowohl mit Bildern und kulturellen Narrativen vom Leben als auch mit der Darstellung persönlicher Geschichten und wurden von den Künstlern während eines Aufenthalts in Athen entwickelt. Ihre Verfahren richten sich auf eine große Bandbreite von künstlerischen Medien wie Skulptur, Fotografie, Installation, Video und Klang. Die Ausstellung ist noch bis zum Freitag (25.
noch bis zum Freitag (25.07.) im Kunstzentrum Beton7 in der Zeit von 14 bis 20.30 Uhr geöffnet.

Ort: Pyndas 7, Votanikos
Infos: 210 7512625


Musik: Blues Festival – All Shades of Blues in Athens
ATHEN.
Alle Schattierungen des Blues in Athen – das klingt nicht nur traurig, das ist es auch. Im historischen Zentrum Athens, in der Stage Volume 1, wollen griechische sowie ausländische Bluesmen heute und morgen (23.07.) Abend ab jeweils 20.30 mit Liedern voll melancholischen Pathos ihre leidvollen Lebenserfahrungen einem Publikum in der schönen Hoffnung nahebringen, dass aus geteiltem Leid nur noch ein halbes wird. Wem in diesen Zeiten irgendwie traurig zumute ist, darf ruhig jenen Menschen zuhören, denen es ähnlich geht und die dabei etwas sehr Vielversprechendes tun – nämlich: sich ausdrücken! Einlass ist ab jeweils 18.30 Uhr.

Eintrittspreise: 16,50 € (Ticket für einen Tag), 27,50 € (Tickets für beide Tage)  
Ort: Agias Eleousis 3
Infos/Tickets: www.stagevolume1.gr, https://shop.ticketpro.gr/en/Event/Detail/1198/blues-festival-vol-1-day-1


Open-Air-Kino: Plötzlich im letzten Sommer (Originaltitel: Suddenly, Last Summer)
ATHEN.
„Der Schwarzweißfilm (aus dem Jahr 1959) spielt in den amerikanischen Südstaaten und stellt die junge Catherine (dargestellt von Elizabeth Taylor) in den Mittelpunkt, die sich nach dem Tod ihres Cousins während einer Europareise in psychiatrischer Behandlung befindet. Um die Wahrheit über die Homosexualität und den gewaltsamen Tod ihres Sohnes zu unterdrücken, plant Catherines exzentrische Tante (Katharine Hepburn) das Mädchen einer ruhig stellenden Gehirnoperation zu unterziehen. Diese soll mit Hilfe eines jungen, finanziell abhängigen Neurologen (Montgomery Clift) durchgeführt werden." So heißt es in der Ankündigung. Was dann geschieht, ist heute Abend ab 21 Uhr im Rahmen der 4. Athener Open-Air-Film-Festivals auf dem Areal des Archäologischen Museums zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Ort: 28is Oktovriou 44
Infos: www.cinemag.gr

Nach oben