„Θάλασσα στην άκρη, η Ελλάδα – Climbing the sea“

  • geschrieben von 
„Θάλασσα στην άκρη, η Ελλάδα – Climbing the sea“

Das Stadttheater Piräus verbindet in seiner neuen Inszenierung „Θάλασσα στην άκρη, η Ελλάδα – Climbing the sea“ griechische Tradition und Kultur, die viel mehr bietet als nur das kristallklare, zum schwimmen einladende Meer.

Am 18. Juli,  um 19 Uhr ist die erste Vorstellung des Stückes, bei dem der gebürtige Athener, Nikos Diamandis, Regie führt. Die ca. einstündige Reise in die Welt und Werke griechischer Tradition sowie Kultur entführt den Zuschauer in eine Zusammensetzung aus antikem Theater und griechischer Tragödie wie beispielsweise von V. Kornarou oder George Hortatsis. Ebenfalls Gedichte, unter anderem von Palamas, Seferis und Elytis sowie traditionelle Lieder werden eingearbeitet und bieten die Möglichkeit einen Blick auf griechische Identität und Kultur zu werfen. Auch musikalisch spiegelt das Stück Griechenland  in seinen unterschiedlichen Facetten wieder: Auszüge aus dem Ballett Zorbas von Mikis Theodorakis oder dem berühmten „Che faro senza Eurydice“ aus Glucks Oper „Orpheus und Eurydike“ werden aufgegriffen und interpretiert. Durch diese Zusammensetzung entsteht ein schillernder Teppich aus farbenfrohen Bildern und intensiven Tönen.

Veranstaltungsort ist das Tor E11 des Hafens in Piräus, an dem das weltweit größte Kreuzfahrtschiff anlegen wird. Die Kooperation mit dem OLP hat sich zum Ziel gesetzt die griechische Kultur zu fördern und zum Austausch und Dialog mit anderen Nationen beizutragen.

Ort: Tor E11, Hafen Priäus
Beginn: 19 Uhr

Weitere Kultur- und Ausgehtipps für Athen und ganz Griechenland

ATHEN


MUSIK

19. Juli
Orchester zeitgenössischer Musik. Solisten: Haig Yazdjian, Dimitris Chountis und Petros Kourtis.
Mesogion 432, Agia Paraskevi
www.ert.gr

THEATER:
17. und 18. Juli
 „Young Lear“. Freie Bearbeitung der Geschichte des Königs Lear.
Piräos 260, Gebäude E.

18. und 19. Juli
„The Massacre at Paris“ von Christopher Marlowe. The Little Things Orchestra.
Piräos 260, Gebäude D.
www.greekfestival.gr

AUSSTELLUNG
Bis 30. Juli                                   
„[mis/dis]placed, APhF:2016 Athens Photo Festival“. U. a. mit zwei Fotografen aus der Schweiz (Catherine Leutenegger und Namsa Leuba).          
Benaki Museum, Pireos 138

THESSALONIKI  
                         

AUSSTELLUNG
Bis 23. Juli
 „Die Träume“. Julia Andriadou.
Buchhandlung des MIET: Amerikis 13
www.miet.gr

ANDROS

MUSIK
Bis 3. September                                   
Internationales Festival Andros. 16. Juli.
Tel.: 2282 024775, www.festivalandros.gr

KRETA

AUSSTELLUNGEN
Bis 30. September
„Borders – Crossroads“. Mediterranean Photography Festival.
Kolektiv8 – Museum Zeitegnössischer Kunst, Rethymnon
www.cca.gr

Bis 30. Oktober
„Crete – The Beautiful West“. Fotos von Karl-Heinz Loof.
Merada, Lousakies, Kissamos.
Tel.: 694 4124771, www.impressions-of-crete.com

PAROS

MUSIK
20. Juli

Paros Park Festival
www.parospark.com

Nach oben