Handgemachte Kunst auf der Insel Samos

  • geschrieben von 
Foto (© EMST) Foto (© EMST)

Das Nationalmuseum für Zeitgenössische Kunst (EMST) organisiert zusammen mit der gemeinnützigen Schwarz-Stiftung auf der ostägäischen Insel Samos die Gruppenausstellung „HANDMADE: On the Social Dimensions of Craft“.

Vom 5. August bis zum 25. September zeigen dabei neun Künstlerinnen und Künstler ihre Werke. Dabei soll die soziale Dimension des Handwerks in den Fokus gerückt werden. Neben diesen Arbeiten werden auch Objekte aus Sammlungen des Museums präsentiert. Die Ausstellung findet im Rahmen des Kunstraums Pythagorion statt. Bei dem Projekt handelt es sich darüber hinaus um eine neue Art der Kooperation zwischen dem EMST und der in München beheimateten Schwarz-Stiftung, die seit Jahren auf Samos Kunstevents initiiert. Am heutigen Abend um 20 Uhr kommt es zur Vernissage, bei der Maria Loizou eine Performance unter dem Titel „Six Breaths Per Minute“ zur Aufführung bringen wird. Mehr Infos: hier und hier

(GZjp)

Nach oben

 Warenkorb