Login RSS

Griechenland Zeitung - Nachrichten / Ausgehtipps

Beginnen wir unsere Hinweise mit einer Veranstaltung im Herodes Attikus Theater

Im Herodes Attikus Theater unterhalb der Akropolis kommt wird heute ein großes Konzert mit griechischer Volksmusik gegeben. Zentrale Interpretin ist die Volksmusikforscherin und Sängerin Dómna Samíou. Der gesamte Abend ist dem 50 Jährigen Wirken von  Domna Samíou gewidmet. Zahlreiche Tanz- und Musikgruppen aus unterschiedlichen Regionen werden auf der Bühne stehen. Die Veranstaltung beginnt um 20. Weiterlesen ...

Tags:

Kultur- und Ausgehtipps für Athen

Musik von der ostägäischen Insel Mytilini hat heute das Museum für Volksmusikinstrumente in der Altstadt Pláka auf dem Programm. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 10 Euro. Im Kulturzentrum �Benetáto" in Paläo Psychiko tritt heute Abend die Gruppe �Èklipsis" auf. Im Café Alávastron in Pangrati steht heute Abend die Gruppe �Anichtí Thálassa" � auf Deutsch �Offenes Meer" auf der Bühne. Und noch ein Ausstellungstipp: Bis zum 25. Weiterlesen ...

Tags:

Papoulias kritisiert Teuerung durch den Euro

Die durch die Einführung des Euro zu konstatierende Teuerung kritisierte Staatspräsident Karolos Papoulias in einer Rede gegenüber dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank Jean-Claude Trichet. Einerseits habe der Euro Griechenland Währungsstabilität und Schutz vor Währungsspekulationen und niedrigere Zinsen beschert. Andererseits, so Papoulias, seien durch den Euro die Preise für bestimmte Waren und Dienstleistungen in die Höhe geschnellt. Anlass für den Athen-Besuch des Zentralbankpräsidenten ist die diesjährige Sitzung des Verwaltungsrates der Europäischen Zentralbank in Athen. Weiterlesen ...

Tags:

Das Ambiente - Kultur- und Ausgehtipps für Athen

Heute bietet sich die Gelegenheit, um 20.30 Uhr das Jazz-Duo Gianluigi Tovesi (Klarinette) und Gionna Coscia (Akkordeon) live in der Onassis-Stiftung zu erleben.Die beiden Musiker, so heißt es, seien an Originalität kaum zu überbieten. Als Beispiel wird ihre Veröffentlichung „cerca de Cibo“ genannt, wo sich italienische Tradition mit der Kinomusik von „Postino“, dem Modern Jazz Quartett und dem Soundtrack der old-TV-Version des Pinocchio kreuzen und etwas völlig Neues entstehen lassen.Trovesi machte sich in der europäischen Jazzszene bereits einen Namen. Weiterlesen ...

Tags:

Kultur- und Ausgehtipps

An der Hommage beteiligt ist das Laikí Orchístra Mikis Theodorakis; als Interpreten fungieren Antónis Rémos sowie drei Schauspieler. Das „Yellow Youkáli Orchestra“ hat heute einen Auftritt im „Mikró Mousikó Thétrao“ in der Veíkou-Straße 33 in Koukáki.

Der bekannte irische Instrumentalist Ross Daily steht heute Abend im Lokal „Chílies kai dýo nýchtes“ in Psyirrí auf der Bühne. Begleitet wird Daily von der Formation „Lavýrinthos“: zu Deutsch also „das Labyrinth“.

Das Belville Duett hat in seinem Repertoire Jazz und Blues. Zu hören ist die Gruppe heute im „Paráfono“ in der Asklipíou-Straße 130.

Ebenfalls jazzige Klänge, aber auch Tango-Melodien bietet das „House of Art“. Dort tritt Marios Strófalis mit seinem Jazz-Quartett auf. Das Lokal befindet sich in der Sachtoúri-Straße 4 in Psyrrí.

Das Coronet-Theater hat seit kurzem eine neue Attraktion auf dem Spielplan. Bis zum 27. Januar ist dort das Marionettentheater „Schloss Schönbrunn“ aus Wien zu Gast. Aufgeführt wird ein Werk, das sich mit dem Leben des Walzerkönigs Johann Strauss auseinandersetzt. Titel der Veranstaltung ist die „Blaue Donau“.

Und zum Schluss noch ein Ausstellungstipp.
In der Galerie „Argó“ werden zurzeit Skizzen von Henri Matisse gezeigt. Der französische Künstler lebte zwischen 1869 und 1954. Die in Athen gezeigten Werke stammen aus dem Album „Dessins de Henri Matisse“, das 1936 erschienen ist. Herausgeber war damals der griechischstämmige Kunsttheoretiker Christian Zervos. Neben den 35 Skizzen, bei denen Frauenfiguren dominieren, wird in der Galerie „Argo“ in Kolonaki auch ein großformatiges Werk von Matisse gezeigt, das den Titel „La Mer“ trägt. Die Ausstellung dauert bis zum, 5. Februar.

Und noch ein Tipp für morgen:
Das Megaro Moussikis hat am Mittwoch Werke von Johann Sebastian Bach auf dem Spielplan. Katerina Ktoná spielt Cembalo und Dimitris Koúntouras Flöte. Der Eintritt kostet zwischen 12 und 20 Euro.
(© Griechenland Zeitung)

Weiterlesen ...

Tags:
Diesen RSS-Feed abonnieren

 Warenkorb