Happy End für die Hündin „Spitha“

  • geschrieben von 
Happy End für die Hündin „Spitha“

Eine Hündin auf deren Fell und Schnauze unbekannte Personen mit gelber Farbe das Logo des Fußballclubs AEK gemalt hatten, ist adoptiert worden. Das wurde am Wochenende in sozialen Medien bekannt gegeben.

Fest aufgenommen worden ist die Hündin letztlich von einer Frau, die sie zuvor bereits gepflegt hatte. Der neue Name der Hündin ist „Spitha“. Der Vorfall hatte für großes Aufsehen in den sozialen Medien gesorgt und wurde von allen Seiten verurteilt, auch von AEK. Um die Wogen zu glätten hatten auch Mitarbeiter von AEK die Absicht bekundet, die Hündin gegebenenfalls zu adoptieren. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: Eurokinissi)

Nach oben