Das Innenministerium wird im Rahmen des Programms „Argos“ 18 Gemeinden insgesamt 2,9 Millionen Euro für die Beherbergung und Versorgung von streunenden Tieren zur Verfügung stellen. Der stellvertretende Innenminister Stelios Petsas erklärte, dass davon 2,47 Millionen Euro an die Gemeinden Amfilochia, Loutraki, Maleviziou, Xiromerou, Patras und Pinios gehen würden. Eingesetzt werden soll das Geld für die Gründung von Tierheimen.

Freigegeben in Chronik

Für den Tierschutz in Griechenland soll künftig das Innenministerium die Verantwortung übernehmen; bisher lagen die Kompetenzen dafür beim Landwirtschaftsministerium. Eine entsprechende Gesetzesnovelle soll in der kommenden Woche dem Parlament übergeben werden.

Freigegeben in Politik
Freitag, 19. Juli 2019 11:24

Marathonläufe für die Straßentiere

Der bereits achte „Penny Marathon“ findet am Sonntag (21.7.) in Athen, Kalamata und auf Salamina statt.

Freigegeben in Ausgehtipps

Angesichts der am Donnerstag erwarteten Hitzewelle – in Nordgriechenland werden heute bereits Werte um die 40 Grad erwartet – stellt die Stadt Athen acht klimatisierte Räume der Öffentlichkeit zur Verfügung. Gebrauch davon machen sollen Personen, die selbst über keine Klimaanlage verfügen, vor allem Obdachlose oder auch ältere Menschen sollten davon Gebrauch machen.

Freigegeben in Chronik
Freitag, 27. Juli 2018 12:01

Eine „Hoffnung für Streuner“ TT

Die Tierschutzorganisation „Adespoti elpida“ befindet sich bei Perama, in der Nähe von Piräus. Hier werden momentan über 80 Hunde beherbergt, die auf ein neues Zuhause warten. Die Griechenland Zeitung sah sich dort um. 

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 2

 Warenkorb