Museumsstreik am Freitag in Attika und auf Kreta

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Jan Hübel / Griechenland Zeitung) zeigt die Römische Agora in Athen. Auch diese archäologische Stätte soll am Freitag bestreikt werden. Unser Foto (© Jan Hübel / Griechenland Zeitung) zeigt die Römische Agora in Athen. Auch diese archäologische Stätte soll am Freitag bestreikt werden.

Am kommenden Freitag, dem 2. März, werden die Museen und archäologischen Stätte Attikas und Kretas wegen eines 24stündigen Streiks geschlossen bleiben. Dazu aufgerufen hat der Panhellenische Bund der Mitarbeiter des Kulturministeriums. Dem Streik angeschlossen haben sich auch die Wächter der Museen und archäologischen Stätten. Protestiert wird in erster Linie gegen die geplante „Zwangs-Verabschiedung“ von 20 Kollegen in Athen und auf Kreta.

Sie hatten lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag, der nun nicht verlängert wird. Die Betroffenen sind seit 2009 im Kulturministerium tätig. Zudem wollen die Gewerkschafter verhindern, dass künftig ein Teil der durch die Eintrittskarten erwirtschafteten Museumseinnahmen an die jeweiligen Gemeinden fließen soll. Einen entsprechenden Antrag haben 51 Parlamentarier der Regierungspartei SYRIZA in der Volksvertretung eingebracht. Die Protestler deuteten an, dass sie eventuell auch für längere Zeit in den Ausstand gehen könnten; im Moment handle es sich lediglich um einen Warnstreik. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben