Obdachlose: Im Durchschnitt männlich, bis 44 Jahre alt

  • geschrieben von 
Obdachlose: Im Durchschnitt männlich, bis 44 Jahre alt

Auf Griechenlands Straßen leben offiziellen Zahlen zufolge 1.645 Obdachlose. Im Normalfall handelt es sich um Männer. Es sind überwiegend Griechen und im Alter zwischen 18 und 44 Jahren. Zu Grunde gelegt wurden Daten des Ministeriums für Soziale Solidarität in Kooperation mit der Athener Pantion Universität. Demnach leben 691 Obdachlose direkt auf der Straße; 954 sind in Obdachlosenheimen untergebracht.


Die meisten haben überhaupt kein Einkommen; 25,9 % haben ein geringes Einkommen; 6 % findet teilweise einen Job, die Einnahmen würden jedoch nicht ausreichen, damit sie sich eine Wohnung leisten könnten.
Von der Obdachlosigkeit sind in der Hauptstadt Athen 793 Personen betroffen; 353 von ihnen schlafen auf der Straße. In der nordgriechischen Metropole Thessaloniki leben 380 Obdachlose, in Heraklion auf Kreta 119, in Ioannina im Westen des Landes 30 und in der mittelgriechischen Stadt Trikala 35.
Die meisten haben im Rahmen der Studie erklärt, dass sie aufgrund und der hohen Arbeitslosigkeit akuter wirtschaftlicher Probleme auf der Straße gelandet sind.
Vor dem Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise hatte es sich bei den Obdachlosen in Griechenland überwiegend um Immigranten gehandelt; durch die Krise hat sich das Bild gewandelt. (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben