Einer von fünf Griechen ist arbeitslos

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt ein Gebäude des Arbeitsamtes OAED. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt ein Gebäude des Arbeitsamtes OAED.

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland lag im April des laufenden Jahres bei 20,2 %. In Zahlen ausgedrückt sind etwas weniger als eine Million Menschen davon betroffen gewesen. Dies geht aus Daten der griechischen Statistikbehörde ELSTAT hervor.


Im März waren demzufolge 20,1 % der griechischen Bevölkerung ohne Job; im April 2017 waren es hingegen noch deutlich mehr: Damals lag die Arbeitslosenquote bei 21,7 %. Das ist weit über den Durchschnitt der Eurozone. Dieser liegt bei 8,4 %.
Die meisten Arbeitslosen in Griechenland (42,3 %) sind nach wie vor in der Altersgruppe zwischen 15 und 24 Jahren. Was die Aufteilung nach Geschlechtern betrifft: Bei den Frauen sind 24,7 % ohne eine bezahlte Arbeit, bei den Männern sind es 16,5 %. (Griechenland Zeitung / eh)


Nach oben