Starke Regenfälle und Überschwemmungen im Norden Athens Tagesthema

  • geschrieben von 
Fotos (© Eurokinissi) vom überschwemmten Parkplatz Fotos (© Eurokinissi) vom überschwemmten Parkplatz

Zu heftigen Regenfällen ist es am Donnerstagnachmittag in einigen nördlichen Vororten Athens gekommen. Dort hat es etwa eine Stunde lang in Strömen geregnet. In den Stadtteilen Maroussi, Penteli, Melissia, Vrilissia und Kifissia musste die Feuerwehr in annähernd 200 Fällen vorrücken. Vor allem musste Wasser aus Kellerwohnungen gepumpt werden. In einigen Fällen mussten Autofahrer aus ihren Pkw befreit werden.


Ein provisorischer Parkplatz in der Nähe der zentralen Kifissias-Avenue wurde überschwemmt; das Wasser erreichte hier eine Tiefe von bis zu drei Metern.
Der Vizegouverneur der nördlichen Teils Athens Jorgos Karameros hat in einem Fernsehinterview die Bürger dazu aufgerufen, die Straße, die Maroussi mit dem Stadtteil Chalandri verbindet, nicht zu benutzen: Dies gelte sowohl für Autofahrer als auch für Passanten.
Starke Regenfälle sollen sich auch am Freitag fortsetzen. Davon betroffen sein werden sowohl Athen als auch die nordgriechische Metropole Thessaloniki. (Griechenland Zeitung / eh)

180727 Regen 2 SMALL

180727 Regen 3 SMALL

180727 Regen 4 SMALL

180727 Regen 5 SMALL

Nach oben