Durch starke Regenfälle bedingt: Notstand auf Karpathos und Kassos

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt das Dorf Olympos auf Karpathos. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt das Dorf Olympos auf Karpathos.

Durch starke Unwetter bedingt musste am Wochenende auf den Inseln Karpathos und Kassos in der südlichen Ägäis der Notstand ausgerufen werden.

Die beiden Inseln wurden am vergangenen Donnerstag (28.3.) und Freitag (29.3.) vor allem von starken Regenfällen heimgesucht: Winterflüsse stiegen zu reißenden Strömen an, die über die Ufer traten. Die Straßenverbindungen in der Gegend Archontopigado auf der Insel wurden unterbrochen. Auf dem Abschnitt zwischen Spoa und Olympos gab es zahlreiche Erdrutsche. Davon betroffen gewesen ist auch der Strand Apela, der zu den schönsten des Eilands gehört.
Ähnliche Schäden erlitt auch das Straßennetz der Insel Kassos. Die Insel liegt nur 3,4 Seemeilen südwestlich von Karpathos. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben