Die Griechische Bahn feiert ihr 150. Jubiläum Tagesthema

  • geschrieben von 
Unsere Archivfotos (© Griechenland Zeitung/Elisa Hübel) entstanden an der nordgriechischen Eisenbahnstation Paranesti. Unsere Archivfotos (© Griechenland Zeitung/Elisa Hübel) entstanden an der nordgriechischen Eisenbahnstation Paranesti.

Die griechische Eisenbahn feiert in diesem Jahr ihr 150jähriges Bestehen. Die erste Bahnverbindung des Landes entstand zwischen Athen und Piräus.

190411 Paranesti 2 SMALL

Hier verkehrten Anfang März 1869 die ersten Züge; es handelte sich um ein Privatunternehmen. Kurze Zeit später wurden auch andere Landesteile mit Gleisanlagen verbunden. Die griechische Bahn hat in vielen Fällen zum wirtschaftlichen Aufschwung des Landes gegen Ende des 19. Jahrhunderts einen wichtigen Beitrag geleistet. Am Freitag (12.4.) findet im Athener Megaron Moussikis eine Veranstaltung zum Jubiläum der griechischen Bahn statt.

190411 Paranesti 3 SMALL

Geehrt werden damit einige der Mitarbeiter sowie der Verein der Freunde der griechischen Bahn. Vorgestellt wird außerdem eine neue Briefmarkenreihe, die der griechischen Eisenbahn gewidmet ist. Am 8. Mai wird zudem in Piräus ein neues Eisenbahnmuseum eingeweiht. Zwischen dem 1. und dem 10. Mai wird in der zentralen Athener U-Bahnstation Syntagma ein zehntägiges Festival zu Ehren der griechischen Bahn durchgeführt. (Griechenland Zeitung/eh)

Nach oben