Schulfrei in Makedonien wegen Schneefällen Tagesthema

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

In großen Teilen der nordgriechischen Region Makedonien hat es die ganze Nacht über geschneit. Wer mit dem Pkw im Gebirge unterwegs war, benötigte Schneeketten.

In der Umgebung von Thessaloniki blieben etwa in den Gemeinden Langadas und Arnäa auf den Bergen der Chalkidiki viele Schulen geschlossen. Einerseits sei der Schulweg aufgrund von Frost und Schnee nicht sicher; andererseits gäbe es auch Stromausfälle die zu Behinderungen im Schulunterricht führen würden – etwa durch fehlende Heizung. Keinen Unterricht gab es teilweise auch in der Region Evros in Ostmakedonien- und Thrakien. Auch in der westmakedonischen Gemeinde Florina blieben aufgrund des Schneefalls Schulen geschlossen. Das gleiche gilt für die Gemeinden Amyntäo und Prespes in der gleichen Region. In Kozani hat der Unterricht am Donnerstag erst um 9.15 Uhr begonnen.
Zudem kam es in der Nacht wegen stürmischer Winde in der Ägäis zu Behinderungen im Schiffsverkehr. Ab Freitag soll eine spürbare Wetterverbesserung eintreten. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben