31 Coronavirus-Fälle in Griechenland Tagesthema

  • geschrieben von 
Foto (© Eurokinissi) Foto (© Eurokinissi)

Die Zahl der Coronavirus-Erkrankungen stieg am Donnerstag (6.3.) in Griechenland auf 31 – bis dahin waren lediglich zehn Fälle bekannt geworden.

Der rasante Anstieg der Infizierungen geht darauf zurück, dass sich Mitreisende eines 66-jährigen, der am Virus erkrankt ist und mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus bei Rion auf der Peloponnes auf der Intensivstation liegt, ebenfalls infiziert haben. Die Gruppe war kürzlich nach Israel und Ägypten gereist. Die meisten von ihnen stammen aus dem Westen der Peloponnes.
Der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für das Coronavirus Sotiris Tsiodras schätzte ein, dass dieses Jahr etwa fünf bis zehn Prozent der griechischen Bevölkerung an dem Virus erkranken dürften; von der normalen Grippe seien bis zu 15 Prozent der Griechen betroffen. Er betonte, dass die Symptome in den meisten Fällen sehr leicht seien. Man müsse sich jedoch an die hygienischen Vorschriften halten, um sich selber und seine Mitmenschen zu schützen.
Oppositionschef Alexis Tsipras setzte sich dafür ein, dass Massenveranstaltungen annulliert werden. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben