Künftig nur noch drei Mal wöchentlich die Live-Corona-Konferenz

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Corona-Virus Sotiris Tsiodras (l.) und den Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias (r.) während der bisher täglich durchgeführten Informationsveranstaltung, die live im Fernsehen übertragen wurde. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Corona-Virus Sotiris Tsiodras (l.) und den Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias (r.) während der bisher täglich durchgeführten Informationsveranstaltung, die live im Fernsehen übertragen wurde.

Bis zum Sonntagabend (10.5.) starb in Griechenland niemand an den Folgen des Corona-Virus. Gleichzeitig wurden nur sechs neue Infektionen gemeldet. Demnach hat das Land seit dem Ausbruch der Pandemie insgesamt 2.716 Corona-Patienten registriert, 151 Menschen starben daran. Es wurden bisher 98.877 Tests nach Covid-19 durchgeführt.

Der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Corona-Virus Sotiris Tsiodras und der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias werden künftig nur noch drei Mal in der Woche live über die Entwicklungen an der Corona-Front benachrichtigen: jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag. An den anderen Tagen wird ab sofort nur mehr schriftlich über die aktuellen Zahlen informiert. (Griechenland Zeitung / red)

 

 

Nach oben