Deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle im Quarantänemonat April

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Im Quarantänemonat April gingen im Vergleich zum Vorjahresmonat die Verkehrsunfälle um 61,9 % zurück. Das geht aus Daten der griechischen Statistikbehörde ELSTAT hervor.

In Zahlen ausgedrückt ereigneten sich im April in ganz Griechenland 326 Verkehrsunfälle; vor einem Jahr waren es noch 856.
Durch diese Kollisionen verloren 21 Menschen ihr Leben, ebenso viele wurden schwer verletzt, 332 Personen erlitten leichte Verletzungen. Im April 2019 waren hingegen 50 Todesopfer bei Verkehrsunfällen zu beklagen sowie 44 Schwerverletzte und 995 Leichtverletzte. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben