Griechenland reagiert auf Corona-Fälle: Maskenpflicht in Supermärkten

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

In Griechenland herrscht erhöhte Alarmbereitschaft aufgrund der Corona-Pandemie. Am Sonntag (19.7.) wurden 24 neue Infektionen gemeldet; 16 davon wurden an Grenzen bzw. auf Flughäfen registriert.

Außerdem wurden in Athen und Thessaloniki jeweils zwei Corona-Fälle gemeldet, jeweils einen gab es auf der Halbinsel Chalkidiki und in Magnisia. Dreizehn Patienten liegen derzeit auf Intensivstationen in Krankenhäusern. Seit dem Ausbruch der Pandemie haben sich bisher 4.007 Menschen in Griechenland mit dem Coronavirus angesteckt.
Seit Samstag ist das Tragen von Atemschutzmasken in Supermärkten für alle Kunden obligatorisch. Bisher galt dies nur für öffentliche Verkehrsmittel und bestimmte Dienstleistungen, wie etwa beim Arzt oder beim Friseur. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Geldbuße von 150 Euro rechnen. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben