Erhöhte Waldbrandgefahr in Hellas

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines Wald- bzw. Buschbrandes in der Nähe von Lavrion in Südostattika. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines Wald- bzw. Buschbrandes in der Nähe von Lavrion in Südostattika.

Zwischen Sonntag und Montag (19./20.7.) ereigneten sich in Griechenland innerhalb von 24 Stunden insgesamt 47 Wald- bzw. Buschbrände. Im Einsatz waren 391 Feuerwehrleute mit 154 Fahrzeugen, zwölf Löschflugzeugen sowie vier Hubschraubern.

Die meisten Brände konnten bereits in der Anfangsphase unter Kontrolle gebracht werden. Wohngegenden waren nicht bedroht.
Gebrannt hat es am Montag in der Gegend Kallikomo, Region Ilia (Peloponnes), sowie auf der Insel Andros in der Nähe von Korthi. Für den heutigen Dienstag wurde erhöhte Brandgefahr für die Inseln Samos und Ikaria bekannt gegeben (Alarmstufe vier von insgesamt fünf). Grund sind starke Winde in der Verbindung mit anhaltender Trockenheit. (Griechenland Zeitung / eh)

 

 

Nach oben