Anschlag auf Athener Nachtklub und Bombendrohung gegen Höchstgericht

  • geschrieben von 
Anschlag auf Athener Nachtklub und Bombendrohung gegen Höchstgericht
In dieser Nacht ereignete sich kurz nach 4.00 eine Explosion vor dem Eingang des Nachtclubs „Empati" im Athener Vorort Nea Kifissia. Es wurde niemand verletzt; der Club war zum Zeitpunkt des Geschehens geschlossen. Es entstanden schwere Sachschäden am Gebäude. Augenzeugen und Einwohner sprechen von einer „starken Explosion".
n". Der Grund für den Anschlag ist bisher unbekannt. Die Polizei vermutet, dass es um persönliche Differenzen oder um Schutzgelderpressung gehen könnte.
Heute Vormittag gab es zudem eine Bombendrohung gegen das griechische Höchstgericht (Areopag), die sich allerdings als Farce herausstellte. Vorangegangen waren zwei Telefonate eines Unbekannten bei der Zeitung „To Pontiki" und beim Sekretariat des Areopags. Die Bombe sollte dem Anrufer zufolge bereits um 10.00 Uhr detonieren. Aus vorbeugenden Gründen wurde die eine Fahrbahn der Alexandreas-Avenue, an der das Gebäude des Höchstgerichts liegt, für den Verkehr gesperrt. (Griechenland Zeitung / eh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben