Griechenland: Sendezeiten für Werbespots und staatliche Wahlhilfe für Parteien Tagesthema

  • geschrieben von 
Griechenland: Sendezeiten für Werbespots und staatliche Wahlhilfe für Parteien
Griechenland/Athen. Nach einer Sitzung des parteiübergreifenden Wahlkomitees  (siehe Foto) wurde am Dienstagabend die Aufschlüsselung der Sendezeiten für die Wahlspots in den elektronischen Medien bekannt gegeben. Die beiden größten Parteien, Nea Dimokratia und PASOK, erhalten demnach 37,5  Prozent freie Sendezeit, die kleineren Parteien müssen sich die restlichen 25 Prozent teilen. Berücksichtigt wurden dabei auch die der Grünen/Ökologen, die bei den Europawahlen im Juni einen Abgeordneten nach Straßburg entsenden konnte. Beschlossen wurde außerdem, dass zwei Fernsehdebatten übertragen werden sollen: Eine unter Beteiligung aller Parteiführer und eine zwischen Regierungschef Karamanlis und PASOK-Vorsitzenden Papandreou.
ou. Die finanziellen Ausgaben für diese Wahlen belaufen sich laut Angaben des Komitees auf 4,5 Millionen Euro und sind damit geringer als jene für die jüngsten Europawahlen. Innenminister Prokopis Pavlopoulos wies nach der Sitzung des Komitees u.a. darauf hin, dass die angekündigten Einstellungen im öffentlichen Dienst, konkret bei den Behörden der Kommunalen Selbstverwaltung, wegen der Wahlen ausgesetzt worden seien. (Griechenland Zeitung/ok, Foto: Eurokinissi)

Nach oben