Am Mittwoch (30.10.) ist es im Athener Zentrum zu Ausschreitungen gegen die Polizei bekommen. Daran waren etwa 40 Randalierer beteiligt.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 19. März 2019 13:13

Schwarzer Sonntag für griechischen Fußball

„Die Szenen, die sich am Sonntag im Olympia-Stadion abgespielt haben, sind ein Armutszeugnis für den griechischen Fußball.“ Das sagte die Bürgerschutzministerin Olga Gerovassili zum Abbruch des Spitzenspiels in der höchsten Spielklasse Super League zwischen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen.

Freigegeben in Sport

In zahlreichen griechischen Städten finden heute Kundgebungen statt. Anlass ist der zehnte Jahrestag der Ermordung des 15jährigen Schülers Alexandros Grigoropoulos. Er war am 6. Dezember 2008 von einem Polizisten erschossen worden.

Freigegeben in Politik

Zu Ausschreitungen gegen Migranten kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag auf der Insel Lesbos. Am frühen Montagmorgen griffen starke Einsatzkommandos der Bereitschaftspolizei ein. Sie brachten die protestierenden Flüchtlinge in Busse, fuhren sie aus der Gefahrenzone und brachten sie zurück in den Hotspot von Moria.

Freigegeben in Chronik
Trotz des Verbotes mehrerer Kundgebungen, das für Donnerstag in Athen verhängt worden war, kam es Donnerstagabend in der Innenstadt zu Ausschreitungen. In der Nähe des Polytechnikums wurden Einheiten der Bereitschaftspolizei mit Steinen und Brandsätzen (Molotov-Cocktails) angegriffen. Zwei Polizisten wurden verletzt. Die Feuerwehr musste zur Brandbekämpfung herangezogen werden.
Freigegeben in Politik
Seite 1 von 4