Am Dienstag wurde in Heraklion auf Kreta zwischen dem stellvertretenden Minister für Einwanderungspolitik Jannis Mouzalas, Vertretern des Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen (UNHCR) und lokalen Trägern ein Programm für die Unterkunft von Flüchtlingen in Wohnungen unterzeichnet. Dieses ist zunächst bis Ende 2017 veranschlagt. Das vorgesehene Budget beträgt 1,7 Millionen Euro.

Freigegeben in Politik

Oppositionsführer Kyriakos Mitsotakis, Vorsitzender der konservativen Nea Dimokratia (ND), stattete am Montag und Dienstag Ostkreta einen Besuch ab. In Heraklion und Lasithi wiederholte er mehrfach: „Wir sind bereit zu regieren!“ Im Falle eines Wahlsieges werde er Steuern senken und bis zu 120.000 Arbeitsplätze im Jahr schaffen.

Freigegeben in Politik
Ein so genannter „Medicane“, ein mediterranes Sturmtief, das im Sattelitenbild ein wirbelsturmartiges Auge ausbildet, nähert sich seit Montagmorgen dem Westen der Insel Kreta. Der Sturm hatte sich am Wochenende östlich von Malta aufgebaut. Nach Angaben der Athener Sternwarte wird er im Laufe des Tages von Westen nach Osten über Kreta hinwegziehen und dürfte der größten griechischen Insel sowie dem weiter nördlich liegenden Kythira, den Südkykladen und der Peloponnes orkanartige Winde und starke Regenfälle bescheren. Bereits in der Nacht zum Montag hatte es auf Kreta heftig geregnet. Der Zivilschutz in der kretischen Hauptstadt Heraklion wurde laut griechischen Medien am Montagmorgen in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. (Griechenland Zeitung / ak, Foto: © Jan Hübel, Griechenland Zeitung)
 
Freigegeben in Chronik

Die griechischen Flughäfen Athen, Santorin und Heraklion zählten im ersten Quartal 2016 bzw. im März zu jenen Airports, die die höchsten Zuwachsraten an Passagieren in ganz Europa verzeichnen. Das geht aus Daten des europäischen Flügels des Internationalen Flughafenrates „Airports Council International“ (ACI Europe) hervor. Athen liegt in der Gruppe der Flughäfen, die zwischen 10 und 25 Millionen Passagiere bedienen, bei den Zuwächsen auf Platz 5: Es verzeichnete ein Plus von 15,7 %. In der gleichen Gruppe belegt der Flughafen Köln-Bonn mit einem Plus von 28,1 % den ersten Platz. Wenn man allein den Monat März betrachtet, legte Athen sogar um 17,1 % zu.

Freigegeben in Wirtschaft
Dienstag, 19. Januar 2016 11:43

Sonne und Regen bei winterlichen Temperaturen

Am heutigen Dienstag wird es recht kühl in Griechenland. Die Tiefsttemperaturen werden in Kozani bei 0° C erwartet. Die Höchsttemperaturen des Tages werden mit 12° C auf der Insel Kythira gemessen. Morgens profitieren der Nordwesten sowie der Osten des Landes von Sonnenstrahlen, auf Kreta ist währenddessen bei 11° C mit starken Schauern zu rechnen. Der Nachmittag präsentiert eine gemischte Wetterlage bei Regen und 9° C auf den Kykladen, dagegen gibt es Sonne satt bei 10° C auf Rhodos. Nachts regnet es im Westen und der Himmel zeigt sich in großen Teilen Griechenlands bedeckt.

Freigegeben in Wetter
Seite 4 von 7