Login RSS

Am Dienstag (23.11.) meldete der griechische Gesundheitsdienst 8.100 neue Corona-Fälle. Die meisten Tests (2.114) fielen in der griechischen Hauptstadt Athen positiv aus; es folgt die nordgriechische Metropole Thessaloniki (1.472).

Freigegeben in Chronik

Seit dem heutigen Montag (22.11.) und vorerst bis zum 6. Dezember gelten in Griechenland zusätzliche Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Diese betreffen vor allem den nicht geimpften Teil der Bevölkerung.

Freigegeben in Politik

Im November haben die neuen Corona-Fälle in Hellas rasant zugenommen. In vielen Krankenhäusern gibt es keine freien Betten mehr. Seit Samstag gelten verschärfte Schutzmaßnahmen. So dürfen Ungeimpfte nur noch mit einem negativen Corona-Test Behörden aufsuchen.

Freigegeben in Politik

Ab dem kommenden Samstag (6.11.) gelten in Griechenland neue Maßnahmen, die gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus beschlossen wurden. Diese betreffen vor allem Ungeimpfte: Sie müssen etwa beim Betreten verschiedener Geschäfte sowie von Behörden einen negativen Corona-Test vorweisen. Davon ausgenommen sind lediglich Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Kirchen.

Freigegeben in Politik

Ein relativ großer Teil der griechischen Bevölkerung will sich keinesfalls gegen das Coronavirus impfen lassen; es handelt sich um etwa eineinhalb Millionen Menschen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Pulse hervor, die am Dienstag (2.11.) im öffentlichen Fernsehsender SKAI vorgestellt wurde.

Freigegeben in Politik
Seite 1 von 13

 Warenkorb