Login RSS

Das Kulturministerium hat Rettungsmaßnahmen für zwei bedeutende Monumente auf der Insel Lesbos beschlossen: ein römisches Aquädukt nahe der Inselhauptstadt Mytilini und die Burg des Ortes Molyvos im Westen der Insel. Das Dorf Moria ist international wegen dem Erstaufnahmelager für Geflüchtete bekannt, doch fast keiner weiß, dass sich ganz in der Nähe eines der wichtigsten Werke der römischen Infrastruktur auf griechischem Boden befindet.

Freigegeben in Kultur
Mittwoch, 21. April 2021 09:48

Ursula gibt nicht auf – Helfen auf Lesbos

Eigentlich hatte die deutsche Tänzerin und Tanzpädagogin Ursula Zednicek im Sommer 2015 ihren Traumurlaub auf einer griechischen Insel geplant. Lesbos lädt mit seinem gebirgigen Land und den schönen Wäldern zu einer ruhigen und erholsamen Reise ein. Doch als sie am Strand des Eilandes vorbei fährt, landen dort unzählige Gummiboote dicht gedrängt mit Frauen, Männern und Kindern.

Freigegeben in TV-Tipps

Am Montag (29.3.) stattete Migrationsminister Notis Mitarakis gemeinsam mit der EU-Kommissarin für Inneres Ylva Johansson den Ägäis-Inseln Samos und Lesbos einen offiziellen Besuch ab, um sich ein Bild über die Lage in den dortigen Flüchtlingslagern zu machen. Außerdem trafen sie sich mit Vertretern lokaler Gemeinden und Bürgerinitiativen.

Freigegeben in Politik

In einem provisorischen Flüchtlingslager, das neben Kara Tepe auf der Insel Lesbos errichtet wurde, leben derzeit etwa 7.000 Asylsuchende. Das stellte Migrationsminister Notis Mitarakis fest, als er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (16./17.2.) die dort entstandene Lage in Augenschein nahm. Anlass für den Besuch war das Unwetter „Medea“, das Schneefälle und niedrige Temperaturen mit sich gebracht hatte, wodurch sich die ohnehin schlechten Lebensbedingungen im Lager weiter verschlechtert hatten.

Freigegeben in Politik

Die Insel Lesbos im Osten der Ägäis wurde am Montag (1.2.) von mehreren Erdbeben heimgesucht. Das erste Beben ereignete sich am Montagmorgen kurz vor acht Uhr und erreichte eine Stärke von fünf auf der Richterskala. Es folgten mehrere Nachbeben; am Abend kam es um 22.46 Uhr zu einer weiteren Erderschütterung, die eine Stärke von 4,5 auf der Richterskala erreichte.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 27

 Warenkorb