Am kommenden Donnerstag, dem 11. Oktober, bleiben die archäologischen Stätten und staatlichen Museen für die Besucher geschlossen. Hintergrund ist eine 24stündige Arbeitsniederlegung der Wächter dieser Einrichtungen sowie der Angestellten des Kulturministeriums.
Die Gewerkschaft der Wächter archäologischer Stätten und Museen erklärt, dass man mit dieser Aktion gegen Regierungspläne protestiere, die letztlich zu Privatisierungen archäologischer Stätte führen könnten.

Freigegeben in Chronik

Ein 48-stündiger Streik der Seemänner wurde am Dienstagmittag überraschend beendet. Damit nahm die Seemannsgewerkschaft PNO einen Kompromissvorschlag der Reeder an, die Löhne rückwirkend vom 1. Januar 2018 um zwei Prozent zu erhöhen.

Freigegeben in Politik

Der Schiffsverkehr kommt am heutigen Montag sowie am morgigen Dienstag (4.9.) in ganz Griechenland zum Erliegen. Hintergrund ist eine Arbeitsniederlegung der Seemannsgewerkschaft PNO. Diese fordert u. a. Lohnerhöhungen. Nach einem Treffen mit den Arbeitgebern am Freitag hatten letztere eine Aufbesserung der Gehälter der Seemänner in Höhe von einem Prozent vorgeschlagen.

Freigegeben in Politik

Der Schiffsverkehr kommt am heutigen Montag, dem 3. September, in Griechenland zum erliegen. Hintergrund ist eine 24stündige Arbeitsniederlegung der Seemannsgewerkschaft PNO. Diese fordert u. a. Lohnerhöhungen.

Freigegeben in Politik

Zwischen dem 11. und dem 20. Juli wollen die Angestellten der griechischen Bahn Trainose Protestaktionen durchführen. Dadurch wird der Eisenbahnverkehr in Griechenland zeitweise lahmgelegt. Von der Situation betroffen ist auch die Vorortbahn Proastiakos, die u. a. den Athener internationalen Flughafen „Eleftherios Venizelos“ bedient. Die U-Bahn „Attiko Metro“ wird hingegen nach Fahrplan verkehren.

Freigegeben in Wirtschaft
Seite 4 von 88