Login RSS

Am Mittwochabend (12.1.) ist der Passagierzug IC58 in der Nähe der mittelgriechischen Ortschaft Tithorea in ein Rudel Wildschweine gefahren.

Freigegeben in Chronik

Der Pächter der griechischen Eisenbahngesellschaft Trainose, die Ferrovie dello Stato Italiane (FSI), will 200 Millionen Euro in das Unternehmen investieren.

Freigegeben in Wirtschaft

Griechenland tritt in eine neue Ära, zumindest was die Bahnverbindungen betrifft. Am kommenden Montag (20.5.) soll erstmals ein Hochgeschwindigkeitszug zwischen der nordgriechischen Metropole Thessaloniki und der griechischen Hauptstadt Athen verkehren. Geplante Fahrzeit: drei Stunden und 55 Minuten. Bisher haben die Züge etwa fünf Stunden für diese Strecke gebraucht.

Freigegeben in Chronik

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 Stundenkilometern soll eine Bahnfahrt von Athen nach Thessaloniki künftig nur mehr drei Stunden und 20 Minuten dauern. Die Fahrstrecke beträgt immerhin 500 Kilometer. Der dafür vorgesehene Zug trägt den Namen „Silberpfeil“. Der technisch korrekte Begriff für den italienischen Elektrozug heißt „Frecciargento ETR 485“.

Freigegeben in Chronik

Züge der Griechischen Bahn „Trainose“ verkehren im August auf einigen Strecken nur noch eingeschränkt bzw. in gedehnten Zeitintervallen. Begründet wird das mit einem deutlich niedrigeren Bedarf auf diesen Routen in der traditionellen Ferienzeit.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 4

 Warenkorb