Konservative Opposition trainiert mit einem „Schattenkabinett“ Tagesthema

  • geschrieben von 
Konservative Opposition trainiert mit einem „Schattenkabinett“

Die konservative Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) will den Druck auf die Regierung erhöhen. Am Montag hat Parteichef Kyriakos Mitsotakis im Rahmen einer Buchpräsentation zu einem Zusammenschluss der „europa- und reformfreundlichen Kräfte Griechenlands“ aufgerufen. Anwesend bei der Veranstaltung sind u. a. der Vorsitzende der liberalen Partei „To Potami“ Stavros Theodorakis sowie der ehemaligen Chef der sozialistischen PASOK Evangelos Venizelos gewesen. Da sich Venizelos von der angeschlagenen Politik seiner Nachfolgerin Fofi Gennimata distanziert und Theodorakis eine Kooperation mit der PASOK ablehnt, werden nun Gerüchte eines Zusammenwirkens mit der ND laut.  


Am vorigen Freitag hatte Mitsotakis eine neue Schattenregierung ins Leben gerufen. Deren Mitglieder werden dazu aufgerufen der Arbeit der Minister im Kabinett Tsipras auf die Finger zu schauen. Gleichzeitig soll diese Mannschaft auf künftige Ministerposten vorbereitet werden. So etwa soll der 40jährige Vassilis Kikilias als neuer Parteisprecher künftig dem 34jährigen Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos Paroli bieten. Der wortgewandte, aber auch als Populist geltende Adonis Georgiadis übernimmt den Bereich der Verteidigung; er soll damit den Gegenpol zum rechtspopulistischen Verteidigungsministers Panos Kammenos („Unabhängige Griechen“) bilden. (Griechenland Zeitung / eh)   

Unser Foto (© Eurokinissi) entstand während eines Besuches des konservativen Oppositionsführers Kyriakos Mitsotakis (ND) im griechischen Verteidigungsministerium. Rechts im Bild (2.v.r.) „Schattenminister“ Adonis Georgiadis.

Nach oben