Neunte Regionalkonferenz in Patras: „Tor der Entwicklung“

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.) während eines früheren Besuches in Patras (Peloponnes). Rechts auf dem Bild der Bürgermeister der Hafenstadt Kostas Peletidis. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Ministerpräsident Alexis Tsipras (l.) während eines früheren Besuches in Patras (Peloponnes). Rechts auf dem Bild der Bürgermeister der Hafenstadt Kostas Peletidis.
In Patras auf der Peloponnes findet seit Montag eine Regionalkonferenz statt. Ziel ist es, für Westgriechenland Lösungen für einen produktiven Wiederaufbau zu finden. Es ist die neunte Regionalkonferenz dieser Art, die in Griechenland durchgeführt wird. Jedes Mal betrifft diese Initiative eine andere Region des Landes.
Während seines Auftrittes in Patras hat Ministerpräsident Alexis Tsipras am Dienstag die Anlagen der hochmodernen Fabrik CBL Patras S.A. besucht, die vor allem chemische und biopharmazeutische Laboratorien unterhält. Am Abend wird sich der Regierungschef mit Vertretern der Kommunalverwaltung treffen.
Beratungen gab es u. a. zu den Themenbereichen: Gesundheit, Bildung, Forschung, Investitionen, Unternehmertum, öffentliche Behörden, digitale Infrastrukturen, Agrarentwicklung, Energie, Umwelt, kulturelles Erbe und Tourismus.  
Um 19.30 wird die Konferenz mit einer Rede des Ministerpräsidenten beendet. Titel seines Vortrags wird sein: „Westgriechenland: Tor der Entwicklung“. Begleitet wird Tsipras in Patras von Wirtschaftsminister Dimitris Papadimitriou, vom Generalsekretär des Zentralkomitees der Regierungspartei SYRIZA Panagiotis Rigas sowie von SYRIZA-Parlamentariern. (Griechenland Zeitung / eh)
Nach oben