Umfrage: hoffnungsvolle Beamte – pessimistische Landwirte

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Neun von zehn (89 %) Griechen vertreten die Meinung, dass die mit den internationalen Geldgebern vereinbarten Sparmaßnahmen in Griechenland trotz der offiziellen Beendigung der Spar- und Reformprogramme (Memoranden) am 20. August auch künftig fortgeführt werden. Parallel dazu glauben  67 %, dass sich die Situation „in die falsche Richtung“ bewege.


Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung, die zwischen dem 28. und dem 30. August im Auftrag der Dachgewerkschaft der Angestellten in der Privatwirtschaft (GSEE) durchgeführt worden ist.
27% der Befragten empfinden jedoch, dass sich die Situation „in eine positive Richtung“ bewege. Das signalisiert ein Fünkchen mehr Hoffnung: In vorangegangen Umfragen der GSEE haben lediglich um die 20 % diese Meinung vertreten. Am optimistischsten blicken vier von zehn Staatsdienern in die Zukunft. Am pessimistischsten sind mit 74 % die Landwirte. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben