Drei neue Generalsekretäre der Regierung vorgestellt

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand vor dem Amtssitz des Ministerpräsidenten, dem Megaron Maximou. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand vor dem Amtssitz des Ministerpräsidenten, dem Megaron Maximou.

Am Wochenende hat die griechische Regierung drei neue Generalsekretäre vorgestellt. Vicky Loizou wird verantwortlich sein für die Koordination der Bereiche Wirtschaft und Entwicklungspolitik. Thanasis Kontogeorgis soll die Innenpolitik koordinieren und Nikolas Giatromanolakis wird für zeitgenössische Kunst zuständig sein.

Loizou hat in der Vergangenheit große Erfahrung vor allem im Bereich der Reformen gesammelt, überwiegend der Wirtschaft und der Märkte. Verantwortung hatte sie außerdem in den Ministerien für Verteidigung, bei der Bildung sowie im Entwicklungsministerium getragen.
Kontogeorgis ist Jurist, der u. a. an der Universität Harvard studiert hat. Bis 2014 hat er bereits als Berater für die griechische Regierung fungiert. Außerdem hat er sich an den Verhandlungen zwischen Athen und den internationalen Geldgebern – das heißt EU, Internationaler Währungsfonds und Europäische Zentralbank – beteiligt. Er spricht fünf Sprachen, darunter auch Deutsch.
Giatromanolakis hat ebenfalls in Harvard studiert: konkret an der John Kennedy School of Government. Bis 2016 ist er Mitglied der liberalen Partei „To Potami“ gewesen.
Der konservative Premier Kyriakos Mitsotakis hat bisher vergleichsweise wenige Generalsekretäre in den Ministerien eingesetzt. Deren Ziel ist es, die Arbeit der Regierung effektiver zu gestalten. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben