Premier Mitsotakis besucht Vernichtungslager Auschwitz Tagesthema

  • geschrieben von 
Unsere Fotos (© Pressebüro des Premierministers / Dimitris Papamitsos) entstanden während des Besuches von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis an der Gedenkstätte des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Unsere Fotos (© Pressebüro des Premierministers / Dimitris Papamitsos) entstanden während des Besuches von Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis an der Gedenkstätte des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau besuchte am Montag (27.1.) auch Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis die heutige Gedenkstätte in Polen.

200128 Auschwitz 2 SMALL

Er stellte fest, dass Auschwitz-Birkenau wie kein anderer Ort mit der Bestialität des Menschen identifiziert werde. Hier gedenke man jener sechs Millionen Juden, die vom NS-Staat vernichtet wurden. Mitsotakis erinnerte auch an 65.000 Juden Griechenlands, die deportiert wurden und niemals in ihre Heimat zurückkehrten.

200128 Auschwitz 3 SMALL

Sie stammten überwiegend aus Ioannina und Thessaloniki. Der Besucher aus Athen zitierte den britischen Historiker Ian Kershaw: „Die Straße nach Auschwitz war aus Hass gebaut, aber mit Gleichgültigkeit gepflastert.“ (Griechenland Zeitung / eh)

200128 Auschwitz 4 SMALL

Nach oben