Mitsotakis wirbt um arabische Investoren

  • geschrieben von 
Unsere Fotos (© Büro des Ministerpräsidenten / Dimitris Papamitsos) entstanden am Montag in Saudi/Arabien. Unsere Fotos (© Büro des Ministerpräsidenten / Dimitris Papamitsos) entstanden am Montag in Saudi/Arabien.

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis führt seit Sonntag und noch bis Dienstag (2.-4.2.) einen offiziellen Besuch in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten durch. Sein Ziel ist es, Investitionen nach Griechenland zu holen.

Auch der Ausbau wirtschaftlicher Kooperationen steht im Zentrum seiner Bemühungen. Außerdem will der Premier die Beziehungen zu jenen Ländern verbessern, die in der Libyen-Krise auf der Seite von General Khalifa Haftar stehen. Athen verweist darauf, dass es ein Abkommen, das die Türkei Ende 2019 mit der Regierung in Tripolis bezüglich der bilateralen Meeresgrenze vereinbart hatte, nicht anerkenne, da es gegen geltendes Völkerrecht verstößt.

200203 Arabien 2 SMALL

Den heutigen Montag verbringt Mitsotakis in Riad, der Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien. Hier trifft er sich u. a. mit dem Kronprinzen Mohammed bin Salman. Außerdem stehen Unterredungen mit dem Minister für Handel und Investitionen auf dem Programm.
Am Dienstag weilt der Besucher aus Athen in Abu Dhabi. Hier wird er sich mit dem Direktor des Investitionsträgers Abu Dhabi Investment Authority sowie mit dem Thronfolger Scheich Muhammad bin Zayed Al Nahyan treffen.

200203 Arabien 3 SMALL

Begleitet wird Mitsotakis u. a. von seinem Entwicklungs- und Investitionsminister Adonis Georgiadis sowie vom Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten Kostas Frangogiannis. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben

 Warenkorb