Athen wirbt in der arabischen Welt für Investitionen Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag (4.2.) in Abu Dhabi. Unser Foto (© Eurokinissi) entstand am Dienstag (4.2.) in Abu Dhabi.

Mit dem Ziel, für Investitionen zu werben und die Kooperation in den Bereichen wirtschaftliche Zusammenarbeit und Verteidigung zu vertiefen, führte Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis von Sonntag bis Dienstag einen offiziellen Besuch in Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten durch.

Gleichzeitig warb er für Frieden und Stabilität in der Region. Sowohl in Riad als auch in Abu Dhabi signalisierte er, dass sich das Bild Griechenlands sowohl auf den internationalen Märkten als auch im Bereich des Investitionsinteresses zum Positiven gewendet habe. Im Gegenzug sprach etwa der Minister für Handel und Investitionen Saudi-Arabiens Majid bin Abdullah Al Qasabi von einem „Zeichen der Hoffnung für Griechenland“. Er werde eine Unternehmerdelegation nach Athen senden, um Investitionsmöglichkeiten zu sondieren. Weitere Kooperationen wurden im Tourismusbereich angekündigt. In Abu Dhabi hatte der Besucher aus Athen neben politischen und wirtschaftlichen Kontakten auch eine Begegnung mit dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel Bartholomäus I. Bei dieser Unterredung ging es um Klimawandel und Umweltschutz. In diesem Bereich engagiert sich das orthodoxe Kirchenoberhaupt seit mehr als 30 Jahren. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben