Bisher 22 Todesfälle in Griechenland durch das Coronavirus Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras.

Das Coronavirus breitet sich in Griechenland weiterhin aus. Das teilte der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras am Mittwoch mit.

Demnach wurden bis Montagnachmittag 821 Coronavirus-Fälle im ganzen Land gemeldet; etwa 10.000 Menschen seien bisher getestet worden. Innerhalb von 24 Stunden wurden 78 neue Coronavirus-Fälle registriert. 134 Corona-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt; 53 liegen auf der Intensivstation.
Bis Montag wurden 22 Todesfälle durch das Virus gemeldet. Es handelt sich um achtzehn Männer und vier Frauen. Ihr Altersdurchschnitt liegt bei 75 Jahren.
Tsiodras stellte fest, dass eine Lungenentzündung durch Covid-19 auch bei jungen Patienten auftreten könne; genauso wie dies bei einer herkömmlichen Grippe der Fall sei. Der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums warnte vor allem davor, dass das Virus nicht in Altersheimen auftreten dürfe.
Tsiodras erinnerte daran, dass weltweit 440.000 Fälle des Coronavirus in 197 Ländern registriert worden seien. 19.700 Menschen verloren dadurch bisher ihr Leben. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben