Einreisebeschränkungen an Grenzübergängen

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand am Grenzübergang nach Albanien „Kakavia“. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand am Grenzübergang nach Albanien „Kakavia“.

Die Regierung beschließt härtere Maßnahmen, um eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Am Montag (20.7.) kündigte Regierungssprecher Stelios Petsas an, dass bis zum 4. August die Einreise mit dem Pkw nach Griechenland nur noch über sechs Grenzübergänge möglich sein wird: Kakavia, Krystalopigi, Evzones, Promachonas, Nymfäa und Kypi.

In Kraft tritt diese Maßnahme bereits Dienstagnacht. Weiterhin müssen auch griechische Staatsbürger das Passagierlokalisierungsformular (PLF), das unter der Internetadresse travel.gov.gr zugänglich ist, vor ihrer Einreise ausfüllen und auf elektronischem Wege einreichen. Besondere Regelungen gelten für Saisonarbeiter, die Griechenlands Landwirte unterstützen.
Hintergrund ist eine steigende Anzahl der Corona-Fälle in den Nachbarländern auf dem Balkan. Der Sprecher gab bekannt, dass der Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias ab diesem Dienstag jede Woche um 13 Uhr per TV-Ansprache über den Verlauf der Corona-Krise in Griechenland informieren wird. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben