Krawalle vor dem Universitätsgelände von Thessaloniki

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines Studentenprotestes in Thessaloniki. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) entstand während eines Studentenprotestes in Thessaloniki.

Zu Ausschreitungen vermummter Chaoten gegen Einsatzkräfte der Polizei ist es am Dienstag (15.11.) vor dem Gelände der Aristoteles Universität Thessaloniki gekommen. Eine Gruppe von etwa 20 Personen hat die Ordnungshüter, die dort stationiert sind, u. a. mit Steinen beworfen.

Der Ort des Geschehens ist unter dem Namen „Steki sto Viologiko“ bekannt gewesen, der in früheren Jahren von Gebäudebesetzern beherrscht wurde. Die Besetzung hatte bereits 1987 begonnen und war im Frühling dieses Jahres von der Polizei geräumt worden. Das „Steki sto Viologiko“ galt als eine der längsten Studentenbesetzungen in Griechenland. Hier wurden auch kulturelle Veranstaltungen wie etwa Buchlesungen und Musikkonzerte durchgeführt.
Angesichts der Feierlichkeiten im Gedenken an den 49. Jahrestag seit dem Beginn des Studentenaufstandes im Athener Polytechnikum gegen das damalige Militärregime (17. November 1973) ist das Polizeiaufgebot seit Dienstag in Athen und Thessaloniki besonders groß. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben

 Warenkorb