Zu einer heftigen Debatte ist es am Dienstagabend im griechischen Parlament gekommen. Die 300 Parlamentarier waren dazu aufgerufen, über eine Gesetzesnovelle abzustimmen, die die Funktionsweise des Staates verbessern soll. Dabei geht es u. a. um Generalsekretäre der einzelnen Ministerien sowie um mehr Transparenz bei der Regierungsarbeit und in der öffentlichen Verwaltung.

Freigegeben in Politik

Kulturminister Aristidis Baltas will Griechenland attraktiver für internationale Filmproduktionen machen. Wie er einem Radiointerview erklärte, soll dafür ein eigens dafür zuständiger Träger, eine Art „Filmkommission“, ins Leben gerufen werden. Diese Institution wird sich um Verträge mit Filmemachern kümmern und sie anschließend bei ihrer Arbeit u. a. bei technischen sowie bei steuerrechtlichen Fragen unterstützen. Wie Baltas feststellte, müsse die Bürokratie in diesem Bereich vereinfacht werden.

Freigegeben in Kultur

Im vergangenen Jahr haben in Thessaloniki 1.359 Betriebe geschlossen. Pro Tag gerechnet entspricht das 3,7 Unternehmen. Die Mehrheit – 1.031 – davon sind Einpersonengesellschaften.

Freigegeben in Wirtschaft
Ministerpräsident Antonis Samaras hat sich heute Vormittag mit den Vertretern von 13 internationalen Firmen, die in Griechenland tätig sind, getroffen. Anwesend waren auch der Finanzminister Jannis Stournaras sowie der Entwicklungsminister Kostis Hatzidakis und Notis Mitarakis, Staatssekretär im gleichen Ministerium. Während der Unterredungen betonte Samaras, dass die Regierung entschlossen sei, die notwendigen strukturellen Veränderungen durchzusetzen. Dabei stellte er fest, dass es bereits jetzt eine spürbare Verbesserungen in Punkto Wettbewerbsfähigkeit gäbe. Zudem würden auch Privatisierungen und Verpachtungen so schnell wie möglich in die Wege geleitet.
Freigegeben in Wirtschaft
Griechenland / Athen. Premierminister Jorgos Papandreou will alle großen Investitionen in Griechenland selbst überprüfen. Das teilte Papandredou am Mittwoch dem Ministerrat mit. Wenig später beauftragte er Verteidigungsminister Evangelos Venizelos damit, eine entsprechende Gesetzesnovelle zu erarbeiten. Ziel sei es die Bürokratie zu verringern und Investitionen in Griechenland so schnell als möglich zu ermöglichen, damit Griechenland ein Aufnahmeland von Investitionen werden kann.
Freigegeben in Wirtschaft