Login RSS

Die Anzahl der Asylsuchenden, die in Griechenland leben, ist zum ersten Mal seit 2016 rasant zurückgegangen. Daten des griechischen Migrationsministeriums zufolge sind derzeit 4.994 Asylsuchende auf der Insel Lesbos untergebracht: 4.441 von ihnen im Flüchtlingslager Kara Tepe und 412 in angemieteten Wohnungen. Bei sieben handelt es sich um Haftinsassen und bei 134 um unbegleitete Minderjährige. Weiterhin leben dem Ministerium zufolge 1.013 Migranten auf Samos, 642 auf der Insel Chios, 201 auf Kos und 78 auf Leros.

Freigegeben in Politik

Am Donnerstag (24.6.) beginnt ein Kongress der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), die mit 15 der 300 Abgeordneten, die viertgrößte Parlamentsfraktion stellt. Das Kongress-Motto lautet „Kampf für den Sozialismus“.

Freigegeben in Politik
Für die kommunistische Partei Griechenlands KKE beginnt eine neue Ära. Die seit 22 Jahren amtierende Generalsekretärin Aleka Papariga ist zurückgetreten. Ihr Nachfolger ist der 58-jährige Dimitris Koutsoumbas. Seine Wahl erfolgte während des 19. Parteitags der KKE in der Nacht von Samstag auf Sonntag.
Freigegeben in Politik
Der 19. Parteitag der kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) hat heute Vormittag begonnen. Er wird bis zum Sonntag andauern. In ihrer Eröffnungsrede erklärte Generalsekretärin Aleka Papariga, dass es ein Ziel des Parteitags sei, zu entscheiden, wie die harten Spar- und Konsolidierungsmaßnahmen der Regierung am besten bekämpft werden könnten. Sie verwies darauf, dass die KKE einen einseitigen Schuldenerlass und eine Abspaltung von der EU fordert.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Patras. Vorverlegte Parlamentswahlen stehen kurz vor der Türe. Diese Ansicht vertrat die Generalsekretärin der Kommunistischen Partei Griechenlands KKE, Aleka Papariga, am gestrigen Dienstag in einer  Rede in Patras. Anlass dafür war eine KP-Veranstaltung zum Thema „Die Schlussfolgerungen nach den Europawahlen, die politischen Entwicklungen und die Stellung der KKE“. Papariga betonte außerdem, dass ihre Partei mit mehr Entschlossenheit kämpfen müsse, um noch näher an den Problemen der Bürger zu sein.
Freigegeben in Politik

 Warenkorb