Die Rede war ursprünglich vom „größten Skandal seit der Gründung des griechischen Staates“. Die Ermittlungen sind gerichtet gegen das Pharmaunternehmen Novartis und zahlreiche Spitzenpolitiker.

Freigegeben in Politik

Ministerpräsident Alexis Tsipras will sich mit den Vorsitzenden der Parteien, die im Parlament vertreten sind, treffen. Die dafür nötigen Telefonate wird er heute führen. Schwerpunkt der Unterredung sollen die Entwicklungen in der Flüchtlingskrise sein: Am Sonntag will der Premier zum EU- und Türkei- Gipfeltreffen nach Brüssel reisen, wo das Thema auf der Tagesordnung stehen wird.

Freigegeben in Politik


Der Vorsitzende der linken Oppositionspartei SYRIZA, Alexis Tsipras, kann möglicherweise auf die Unterstützung von Reedern zählen. Am Montag hat er sich eine Stunde lang mit Gianna Angelopoulou-Daskalaki beraten, die die Gattin eines einflussreichen griechischen Reeders ist. U.a. war die einstige Rechtsanwältin Präsidentin des Organisationskomitees für die Olympischen Spiele 2004.

Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Ausnahmslos alle Oppositionsparteien übten Kritik am Verkauf der OTE an die Deutsche Telekom. Die große Oppositionspartei PASOK hat angekündigt, dass sie alles in ihrer Macht stehende tun werde, um den Verkauf zu verhindern. Die Kommunistische Partei KKE stellte fest, dass der Verkauf der OTE bereits unter den PASOK-Regierungen eingeleitet worden sei. Die Angestellten sollten auf keinen Fall die Privatisierung der OTE zulassen.
Freigegeben in Chronik