„Der Antisemitismus und seine Anhänger haben keinen Platz in Griechenland, und ihnen gegenüber wird keine Toleranz geduldet.“ Das stellte Regierungssprecher Stelios Petsas fest, nachdem Unbekannte in der Nacht von Sonntag auf Montag (4./5.10.) die Außenwand des jüdischen Friedhofs in Nikäa bei Athen verunstaltet hatten.

Freigegeben in Politik
Dienstag, 21. August 2018 15:44

Vandalismus im Byzantinischen Museum Athen

Das griechische Kulturministerium hat eine interne Untersuchung angeordnet, um die Umstände eines schweren Falls von Vandalismus im Byzantinischen Museum Athen aufzuklären. Zahlreiche Exponate, Vitrinen und Museumssäle waren mit einer öligen Flüssigkeit – laut Medien Babyöl – besprüht worden.

Freigegeben in Kultur
Im Rahmen der gestrigen Parlamentsdebatte führten zehntausende Demonstranten am Sonntagnachmittag ab 17.00 Uhr eine friedliche Demonstration vor dem Parlament durch. Die griechische Polizei sprach von etwa 10.000 Teilnehmern. Einige Presseagenturen sprachen hingegen von insgesamt 100.
Freigegeben in Chronik
Freitag, 30. November 2007 02:00

Jugendliche wegen Vandalismus vor Gericht

Griechenland/Athen. Wegen Vandalismus im Rahmen der jüngsten Schulbesetzungen müssen sich 17 Personen, darunter 14 Schüler, 13 davon sind noch unmündig, vor Gericht verantworten. Sie werden der Zerstörung und schweren Sachbeschädigung in einem Schulkomplex in Pangrati beschuldigt. Die Summe der entstandenen Schäden wird auf eine Million Euro geschätzt. Die Anklagepunkte lauten u.
Freigegeben in Chronik